ein tag in schweinfurt, bayern…

anreise war schon recht nett. bayern hat erstaunlich große teile seiner autobahnen ohne ein geschwindigkeitslimit. dazu noch kurven, marc und sein auto und man hat spass, manchmal angst, aber meistens spass.

dann ins hotel geschlichen. mehr auffällig als unauffällig. und leider nur eine decke bekommen. dafür großes einzelbett. marc schnarcht. und er hat mir nach einem kurzen badbesuch meine deckenhälfte entwendet, da er aber grade ne stellung gefunden hat, in der er nicht schnarcht hab cih meine füsse druntergeschoben und die glühwürmchen vorm fenster beobachtet, bis ich eingeschalfen bin.

am nächsten morgen sehr verplant aufgestanden, ich dachte wir können das zimmer bis nachmittag behalten. aber nein ich musste dann doch noch schnell anziehen zwischendurch vorm arbeitskollegen verstecken und dann mit gepackten sachen zum auto. nun is zentrum von schweinfurt und 7 bis 8 stunden zeit totschlagen.

nach 2 stunden kannte ich jeden laden. also ab in nen park. dort gelesen. mittagessen, einkaufen, nächster park an dem gleich nen bahnweg verlief und aus dem nichts ca 30 panzer in grün udn wüstentarn an mir vorüberfuhren. also nach etwas verwunderung meinerseits dann weitergelesen. und dann wurde ich durch lauten schmatzen auf ein altes päarchen aufmerksam.. die echt krasse dinge in der öffentlcihkeit abgezogen haben (kleiner park in dem nur ich udn die beiden waren) jedenfalls war cih vollkommen irritiert durch deren (beide geschätzt über 70) ungeniertheit. irgendwann waren se weg udn die sonne so weit gewandert, dass sie nun auch meine bank erfasst hatte.

also bincih wieder auf die suche nach etwas, was ich ncoh nciht gesehen habe udn wieder richtung straße. dann nen kaufhof gefunden und dort was getrunken und weitergelesen. als mich dann marc endlcih erlöst hat und mcih abholte hab cih festgestellt, dass ich sonnebrand hab. arme, ausschnitt und beine.

es gibt haut, die mehr sonne gewöhnt ist als meine. na ja das hab cih nun davon. einfach mal unterschätzt das ganze. jedenfalls glücklcih wieder ne tolle klimaanlage im autovorzufinden schlaf dann auch irgendwann ein und mit nur wenigen stopps bin cih dnan gegen 20 uhr wieder in köln. gott sei dank.

na ja aber hab trotzdem ne nette erinnerung an das ganze… das mittagessen war nicht gut irgendwie schätz ich weil ich mir ne magen darm infektion eingefangen hab.

bayern ist komsich. und es reicht jetzt auch wieder für ne ganze weile. alles in allem jedoch schöner tag. und die stadt ist nach der wm wieder ruhig und zur normalität zurückgekehrt. auch ein schönes gefühl.